Bücher

 

„Ich und mein Plural - Bekenntnisse“

Einmal bringt Jens Nielsen mit seinen Wort- und Denkkunststücken unsere Welt auf verführerische Weise durcheinander. Er macht das als Erzähler so ordentlich wie René Magritte als Maler, der Männer im Anzug vom Himmel regnen lässt. Seine Abenteuer lassen sich in Episoden lesen oder als Roman, den wir bis zum Schluss nicht aus der Hand legen. Nielsen schafft damit ein neues Genre: den surrealistischen Schelmenroman

.

Verlag: Der gesunde Menschenversand - Luzern

Man blättert durch sein Menschenleben und stellt fest
Überall sind Dinge vorgefallen die nicht möglich sind
Oder die man noch erinnert
Aber nicht mehr glaubt
Oder
Noch seltsamer
Die man sich nur vorgestellt hat
Und dann wurden sie tatsächlich so

   Textprobe