Theaterstücke

 

Mupf & Söhne


Der Familienbetrieb Mupf & Söhne hat seit der Wirtschaftskrise ein Problem: der Verkauf stagniert. Aber die Produktionsmaschinerie läuft unablässig weiter. Während der Hochkonjunktur hat man vor lauter Euphorie vergessen, die Produktionsmaschinen so zu bauen, dass man sie auch abstellen kann. Da kommt die Geschäftsidee des mittlerweile dementen Firmengründers Johann Mupf grade recht. Neu heisst das Produkt genauso wie die Firma: Mupf. Der neue Mupf kann alles. Und er ist erschwinglich, er kostet einfach alles was man hat. Weil niemand einen besseren Vorschlag hat, übt die Familie ab jetzt Verkaufsgespräche mit sich selbst. Immer absurder werden die Wünsche der imaginierten Kunden, doch der Mupf befriedigt jedes noch so spezielle Bedürfnis. Die Geschichte eines seltsamen KMU.

Mupf & Söhne Mupf & Söhne

Spiel: Sabine Martin, Milva Stark, Diego Valsecchi, Stefano Wenk
Regie: Antje Thoms
Uraufführung: Bern, Mai 2010
Soloprogramme: Lutz & Guggisberg
Kostüme: Romy Springsguth

Textprobe   Pressestimmen

„Noch haben wir gesunde Ich Anteile“

Textprobe   Textprobe